FAQ – Wir beantworten Ihre häufigsten Fragen

Schalten 3D-Befeuchter bei hoher Luftfeuchtigkeit aus?

Nein, die Feuchtigkeitsabgabe wird stank gedrosselt. Der Tank wird geleert damit keine Keimbildung in verbleibendem Wasser entstehen kann. Denn würde das passieren würden diese Keim die Verdunstungsposter schneller verbrauchen. Bei vielen anderen System aber würden sie in die Luft gelangen können. es ist also richtig, dass man nur auffüllt, wenn die Luft trocken ist.

Warum gehören Luftbefeuchter an die Wand?

Beim Verdunsten des Wassers wird Energie benötigt. Diese wird aus der Luft gewonnen, der Wärme entzogen. Das heisst, dass die Luft im Gerät drin  1° – 2° kühler wird. Kühlere Luft sinkt, sinkt aber nur dann, wenn sie dafür Platz findet sich in Bewegung zu setzen. Diesen Platz wird nur an der Wand geboten, da der Boden diese Bewegung verhindert. Zudem, wird ein Gefäss, das auf dem Boden steht durch die Bodenheizung erwärmt, das fördert die Keimbildung. An der Wand hängend, wird eine grosse Leistung erzielt, denn die in den Raum sinkende Luft verweilt darin länger. Necono AG hat dies entdeckt, mit technischen Massnahmen nutzbar gemacht (patentiert) und wurde dafür international ausgezeichnet. Lesen Sie unter Leistung, Funktion etc. mehr darüber und schauen Sie sich den Film an.

Staub auf dem Poster

Gibt es Staub auf dem Poster? Nein, oder mindestens ist er nicht sichtbar. Die Abdeckung durch das Holzbretchen fängt den Staub auf und der vom Poster ausgehende Wasserdampf verhindert das absetzen von Staubpartikeln. Staub auf dem Poster ist bei keinem uns bekannten Kunden je eine Bemerkung Wert gewesen.

Kalkränder im Wassertank

Der Wassertank kann keine Kalkränder ansetzen, wie dies in Kaffeemaschinen der Fall ist, da kein Wasser im Behälter, der komplett geschlossen ist verdunsten kann

Kalkausscheider wechseln, alle 3 – 4 Wochen

Kalkausscheider nehmen das ins Auffangbecken getropfte Wasser auf und saugen so den Kalk in sich auf. Damit das Wasser aber nicht gleichzeitig wieder ins Poster
zurückgesogen werden kann, muss der Halbmond am unteren Ende des Posters (Perforation) entfernt werden.

Läuft nach dem Reinigen nicht sofort an!

Verschluss in Schnittdarstellung mit Luftflussangaben

Nach der Reinigung des 3D-Befeuchters, insbesondere des Verschlusses soll dieser ausgeblasen werden. Damit erfüllen Sie die Grundlage für das vollautomatische Regeln mittels Luft und Wasserstand. Luft muss durch die Bohrungen im Verschluss fliessen können. Siehe mitgelieferte Reinigungsanleitung.

Links sehen sie nicht die neue Raumstation der Firma „Orbit at Orbit“, wir zeigen den Verschluss, den wir für Sie aufgeschnitten haben. Darin erkennen Sie mit blau gekennzeichnet, den Wassertropf in der Querbohrung, der raus muss. Grün zeigt was passiert, wenn Sie in den Verschluss blasen und so der Wassertropf rauskommt.

3D-Befeuchter schalten sich selbst ein und aus. Ausgeschaltet heisst, es ist kein Wasser im Tank. Ein ähnlicher Zustand entsteht durch Wasser, das im Auffangbecken steht und Unterdruck im Wassertank erzeugt. Füllt man den Befeuchter in diesem Zustand auf, steigen nur wenige Blasen im Wassertank auf. So bald das Auffangbecken leer ist fliesst wieder Wasser nach, und Luft kommt wieder zum Wassertank.

Laufen abgetrocknete Poster wieder an!

Poster die trocken werden laufen in der Regel mühe los an. Sie dürfen also in die Ferien gehen und das Befeuchtungsposter einfach vergessen. In Büros in welche die Poster übers Wochenende abtrocknen laufen einfach wieder an. Kleine Unterbrüche schonen sogar das Verdunstungsposter.

Welche Einflüsse hat aufbereitetes Wasser auf Befeuchtungsposter?

Sie dürfen Filterwasser verwenden ist aber in der Regel nicht not wendig. Bitte mit regelmässigem Unterhalt der Filter. Die Filter wurden in den letzten Jahren stark verbessert. Entkalkungsanlagen: Solche Anlagen werden oft mit Salz betrieben. Sollten Sie eine solche Anlage benutzen oder mit solchem Wasser bedient werden, kann Salz im Befeuchtungsposter abgelegt werden, das optisch weisse Ränder hervorrufen kann.

Sind Befeuchtungsposter nicht Bakterienschleudern?

Dies ist unmöglich! 3D-Befeuchter sind natürliche Verdunster. Die scherenschnittartige Struktur beschleunigt die Luft durch physikalische Abläufe, was die Leistung erhöht jedoch die entstandenen Keime zurückhält (Siehe Energiequellen). Die Gräte sind so konstruiert, dass die Entstehung von Keimen auf einen kleinen Prozentsatz reduziert wird. Die Kalkausscheider helfen zudem Keime zu entsorgen. Im weiteren sind 3D-Befeuchter so konstruiert, dass sie sehr leicht und auch gründlich gereinigt werden können.

Reinigung im Geschirrspüler ist möglich aber nicht empfohlen (als Befeuchtungsposter wird das ganze Gerät bezeichnet):

Befeuchtungsposter (nur Kunststoffteile der Basisgeräte, nicht die Verdunstungsposter (Papier)) lassen sich in der Geschirrspülmaschine grösstenteils reinigen! Starke Kalkablagerungen vorher mit einem Kalklöser behandeln. Den Wassertank mit einem Haushaltspapier und Geschirrspülmittel ausreiben (schwingen, siehe Film) und gut ausspülen. Beachten Sie den Download auf der Seite „Montage Reinigung“. Wassertank mit Reingungstabletten für dritte Zähne reinigen, kann ebenfalls helfen. Der Wassertank muss ganz voll sein. Nach der Reinigung immer den Verschluss  gut ausblasen, damit die Steuerluft zirkulieren kann! (wie in eine Flöte blasen).

Alergiker:

Befeuchtungsposter leisten für Allergiker hervorragende Dienste. Es gibt keinerlei chemische noch ätherische Stoffe, die ausgeschieden werden. Es kann aber beduftet werden.

Kann ich Wasser aus Lufttrocknern (Wäschetrocknern) verwenden?

Ja, das wird das Gerät schonen. Wir empfehlen normales Leitungswasser, da dieses in seiner Zusammensetzung eine natürliche Energie besitzt. Damit ist das Wasser gegen Pilzsporen und Keime resistenter.
Energiesparende Raumeinteilung