Unser Luftbefeuchter holt sich Energie aus der Raumluft (staubfrei von der Decke).

3D-Luftbefeuchter, die einzigartig und unvergleichlich sind.

Unser 3D-Befeuchter erzielt mit seiner Konstruktion den höchstmöglichen Wirkungsgrad. 3-dimensionaler Raum für die Entfaltung der Feuchtigkeit = 3D-Verdunstungsposter.

Wärmebild Aufnahmen von Verdunstungsposter

Wärmebild Aufnahmen von Verdunstungsposter

Katabatische Luftzirkulation, befeuchtete Luft gleitet nach unten:

Das links gezeigte Bild zeigt das Verdunstungsposter in einer Infrarot-Aufnahme.

Die Farbe „rot“ zeigt die warmen Partien, „blau“ die kalten Partien. In „gelb“ die Feuchtigkeit. Zu sehen, gleitet mittig unter dem Gerät die Feuchtigkeit nach unten. Das Bild weiter unten mit Hygrometer, zeigt oben 44% und unten 64% Luftfeuchtigkeit. Auch das zeigt unbestreitbar, die feuchte Luft aus 3D-Luftbefeuchtern fliesst nach unten. Dabei erhöht sich die durchlaufende Luft um bis zu 24% rlf.

Katabatische Luftströme (Winde) entstehen in gewaltigen Dimensionen auf Gletschern. Sie vermögen sehr hohe Geschwindigkeiten zu erreichen.

Mag es dort so sein für uns reicht die Umwälzung von 476 m3 / Tag. Was bedeutend ist, die Energie, die beim Verdunsten von Wasser immer gebraucht wird, nutzen wir gleichzeitig zum Umwälzen der Zimmerluft. Der Luftstrom ist nicht spürbar!

Das Schema rechts zeigt die hydropneumatische Steuerung, „stop and go“¨

Schema der Hydropneumatischen Steuerung inkl. Stopp-Zone

Schema der Hydropneumatischen Steuerung inkl. Stopp-Zone